Darf ich Vitamin D einnehmen, bei höheren Calciumwerten (von 2,77 mmol/l) und erhöhtem Parathormon?

Die Antwort

 Ja, Vitamin D darf eingenommen werden

Seit 2009 gibt es die bahnbrechende Publikation von JR TUCCI: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/19383807/. Der amerikanische Endokrinologe Dr. Joseph TUCCI aus New YORK gab Patienten „trotz“ eines hohen Parathormon und hohen Calcium dennoch hochdosiertes Vitamin D. In der Folge sank das Calcium sogar und auch das Parathormon bewegte sich in Richtung Normalität. 

Die Einsicht:

Wie lässt sich diese wundersame Heilung erklären?

  • Offenbar fällt es dem Körper mit einem besseren Vitamin-D-Spiegel leichter, das erforderliche Calcium bereit zu stellen.
  • Das Parathormon-System kann sich entspannen und reguliert zurück. 
  • Dann sinkt nach einiger Zeit auch das Calcium.
  • Zudem wird Calcium in seiner schädlichen Kraft oft übertrieben dargestellt. Ein Calcium bis 2,80 mmol/l wird in anderen Ländern als normal angesehen. Die fehlerhafte Deutsche Normgrenze von 2,60 mmol/l entstand durch eine Statistk, bei der eine durchweg Vitamin-D-kranke Bevölkerung als Referenz genommen wurde.

Fazit:

  • Ein Calcium von 2,77 mmol/l ist keine Erhöhung und keine Gefährdung.
  • Parathormon kann sich im Zuge der Beendigung des Vitamin-D-Mangels normalisieren.
  • Die Gefährdung der Gesundheit liegt nicht in einem Calciumwert von 2,80 mmol/l, sondern in einem Vitamin-D-Spiegel unter 30 ng/ml
  • https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/21572875/ 

Mehr erfahren:

Quelle:

Tucci JR. Vitamin D therapy in patients with primary hyperparathyroidism and hypovitaminosis D.

Eur J Endocrinol. 2009 Jul;161(1):189-93. doi: 10.1530/EJE-08-0901. Epub 2009 Apr 21. PMID: 19383807.

Informationen zum Calcium 

Buch Osteoporose – gelbe Bibel 

https://www.vitamindservice.de/search/node/Parathormon

Antwort nicht gefunden?

Hier kannst du nach Stichwörtern suchen, um weitere Fragen und Antworten zu finden.

Eigene Frage einreichen?

Hast du eine Frage zum Thema Vitamin D, die wir noch nicht beantwortet haben, dann kannst du über den Button deine Frage bei uns einreichen.

Eigene Frage zu Vitamin D

Antwort per E-Mail erhalten

8 + 1 =

Das könnte dich auch interessieren:

Ich nehme Marcumar – Darf ich dazu das Vitamin K2 einnehmen?

Ich nehme Marcumar – Darf ich dazu das Vitamin K2 einnehmen?

Die Einnahme von Vitamin K2 wirkt sich nicht auf den Quickwert aus. Es gab bei Vitamin K2 keine Probleme mit dem INR-Wert. Eine Störung ist daher auch in Zukunft nicht zu erwarten. Zur erhöhten Sicherheit können für ein paar Wochen die Intervalle der INR-Prüfung verkürzt werden, z.B. einmal wöchentliche Kontrolle.

mehr lesen
Mein Vitamin-D-Spiegel ist nur 22 ng/ml, wie kann ich diesen verbessern?

Mein Vitamin-D-Spiegel ist nur 22 ng/ml, wie kann ich diesen verbessern?

Ein Vitamin-D-Wert von 22 ng/ml bedeutet eine Mangelsituation. Viele wichtige Prozesse können nicht funktionieren, wenn Vitamin D fehlt: die Abwehr von Viren, Bakterien, Pilzen, entarteten Zellen können zum Problem werden. Der Wert sollte in jedem Fall angehoben werden auf mindestens 40 bis 100 ng/ml zum Schutz vor schweren Erkrankungen.

mehr lesen