Darf ich Vitamin D vor einer Blutentnahme fürs Labor einnehmen?

Die Antwort

Eine Einnahmepause von 3 Tagen wegen der Anflutung im Blut 

  • Anflutung im Beispiel: Sofort nach 50 ml Schnaps wird der Alko-Test aus dem Atem extrem hoch sein. Der Blutwert ist hingegegen praktisch normal.
  • Anflutungsprozess: 
    In den 24 Stunden direkt nach Einnahme von 20.000 Einheiten Vitamin D ist eine Anflutung zu erkennen. Der Wert ist dann im Blut deutlich höher.
  • In den Zellkernen – dem Ort des Wirkens – ist der Vitamin-D-Spiegel jedoch praktisch unverändert niedrig. 
  • Auch 48 Stunden danach ist dieser Flut-Effekt noch vorhanden, auch dann wird das eingenommene Vitamin D immer noch in den Körper verteilt. Vitamin D verteilt sich über das Blut nur langsam. Es ist also in der Blutbahn nach der Einnahme höher nachweisbar. 
Graphische Darstellung der Anflutung im Blut

Die Einsicht:

  • Empfehlung:
    Plant man eine Blutentnahme für den Vitamin-D-Spiegel: am besten 3 Tage vor der Laboruntersuchung kein (!) Vitamin D einnehmen. 
  • Das Vitamin D in der Blutbahn zeigt sonst nur die Anflutung. 
  • Der Bestand an Vitamin D in den Zellen wird dann systematisch zu hoch gemessen: Die Labortechnik ist zwar ok, die Situation jedoch verfehlt.
  • Der Vitamin-D-Rechner vermeidet diesen Fehler, er geht immer vom intrazellulären Vitamin-D-Spiegel aus.

Wer die Pause nicht einhält, wird mit seinem Labor-Blut 10-50 % über dem Vitamin-D-Simulator liegen:
Eine Täuschung, denn die Versorgung wird überschätzt.

Beispiel:
Das Presse-Foto von der Hilfslieferung auf der Hafenmauer beweist nicht die gute Versorgung im ganzen Land.

Mehr erfahren:

Erfahrungsbericht
Ignoranz der Klinik

Für alle verständlich: 
Laborkunde

Keyword: Präanalytik

Antwort nicht gefunden?

Hier kannst du nach Stichwörtern suchen, um weitere Fragen und Antworten zu finden.

Eigene Frage einreichen?

Hast du eine Frage zum Thema Vitamin D, die wir noch nicht beantwortet haben, dann kannst du über den Button deine Frage bei uns einreichen.

Eigene Frage zu Vitamin D

Antwort per E-Mail erhalten

5 + 15 =

Das könnte dich auch interessieren:

Ich nehme Marcumar – Darf ich dazu das Vitamin K2 einnehmen?

Ich nehme Marcumar – Darf ich dazu das Vitamin K2 einnehmen?

Die Einnahme von Vitamin K2 wirkt sich nicht auf den Quickwert aus. Es gab bei Vitamin K2 keine Probleme mit dem INR-Wert. Eine Störung ist daher auch in Zukunft nicht zu erwarten. Zur erhöhten Sicherheit können für ein paar Wochen die Intervalle der INR-Prüfung verkürzt werden, z.B. einmal wöchentliche Kontrolle.

mehr lesen
Mein Vitamin-D-Spiegel ist nur 22 ng/ml, wie kann ich diesen verbessern?

Mein Vitamin-D-Spiegel ist nur 22 ng/ml, wie kann ich diesen verbessern?

Ein Vitamin-D-Wert von 22 ng/ml bedeutet eine Mangelsituation. Viele wichtige Prozesse können nicht funktionieren, wenn Vitamin D fehlt: die Abwehr von Viren, Bakterien, Pilzen, entarteten Zellen können zum Problem werden. Der Wert sollte in jedem Fall angehoben werden auf mindestens 40 bis 100 ng/ml zum Schutz vor schweren Erkrankungen.

mehr lesen