Was bedeutet die Einnahme von Vitamin D für meinen Cholesterinwert von 275 mg/dl?

Die Antwort

 Absenkung der Cholesterin-Normwerte 

  • Ein Cholesterinwert von 275 mg/dl erscheint nur deshalb so hoch, weil der Normwert von 300 mg/dl auf 200 mg/dl abgesenkt worden ist. Durch diese starke Absenkung des Grenzwertes werden Millionen von Menschen verunsichert. Eine Behandlung mit cholesterinsenkenden Medikamenten, nur wegen dieser Zahl, ist nicht indiziert. Eine echte Indikation besteht bei einer Erkrankung wie z.B: Herzinfarkt.
  • Cholesterin ist kein Giftstoff, sondern eine notwendige Substanz, aus der lebensnotwendige Stoffe und Zellwände hergestellt werden. Die folgenden Substanzen werden aus Cholesterin hergestellt: Testosteron, Progesteron, Östrogen und Vitamin D!
  • Die Blockade der Cholesterin-Erzeugung führt öfter zu Nebenwirkungen wie Muskelschmerzen, Muskelzerstörung und Depressionen.
  • Die Einnahme von Vitamin D wirkt solchen Nebenwirkungen entgegen, der Vitamin-D-Mangel begünstigt diese Nebenwirkungen und somit sollte der Mangel an Vitamin D vor Beginn einer Therapie mit cholesterinsenkenden Medikamenten beseitigt werden. 

Eine Absenkung des Cholesterin durch Medikamente ist nicht ohne Probleme. 

Die Einsicht: 

Ein hoher Vitamin-D-Spiegel kann beim Cholesterin diese Vorteile entfalten:

  • Schutz vor den schweren Nebenwirkungen der Cholesterinsenker wie Muskelschmerzen, Muskelzerstörung und Depressionen.
  • Ein positiver Einfluss auf das schützende HDL-Cholesterin wurde schon öfter beobachtet.
  • Eine Hemmung entzündlicher Prozesse durch eine bessere Funktion des Imunsystems. Eine Abwehr entzündlicher Reaktionen geht mit einem besseren Schutz vor Thrombosen und Infarkten einher.
  • Ein guter Vitamin-D-Spiegel begünstigt eine aktivere Lebensführung nach Beendigung des Vitamin-D-Mangels.

Lars und Dr. Raimund von Helden (Video 7 min.):
Ist Cholesterin gut oder schlecht?

Bevor ein Cholesterinsenker eingenommen wird, sollte ein Vitamin-D-Mangel unbedingt behoben werden. So ist es auch in der Fachinformation für Cholesterinsenker beschrieben.

Mehr erfahren:

Rettet uns ein besonderes niedriges Cholesterin?
Das Gegenteil ist wahr! Näheres über die Grafik

Graphische Darstellung einer Studie zu LDL - Cholesterin und Mortalität

Antwort nicht gefunden?

Hier kannst du nach Stichwörtern suchen, um weitere Fragen und Antworten zu finden.

Eigene Frage einreichen?

Hast du eine Frage zum Thema Vitamin D, die wir noch nicht beantwortet haben, dann kannst du über den Button deine Frage bei uns einreichen.

Eigene Frage zu Vitamin D

Antwort per E-Mail erhalten

11 + 5 =

Das könnte dich auch interessieren:

Ich nehme Marcumar – Darf ich dazu das Vitamin K2 einnehmen?

Ich nehme Marcumar – Darf ich dazu das Vitamin K2 einnehmen?

Die Einnahme von Vitamin K2 wirkt sich nicht auf den Quickwert aus. Es gab bei Vitamin K2 keine Probleme mit dem INR-Wert. Eine Störung ist daher auch in Zukunft nicht zu erwarten. Zur erhöhten Sicherheit können für ein paar Wochen die Intervalle der INR-Prüfung verkürzt werden, z.B. einmal wöchentliche Kontrolle.

mehr lesen
Mein Vitamin-D-Spiegel ist nur 22 ng/ml, wie kann ich diesen verbessern?

Mein Vitamin-D-Spiegel ist nur 22 ng/ml, wie kann ich diesen verbessern?

Ein Vitamin-D-Wert von 22 ng/ml bedeutet eine Mangelsituation. Viele wichtige Prozesse können nicht funktionieren, wenn Vitamin D fehlt: die Abwehr von Viren, Bakterien, Pilzen, entarteten Zellen können zum Problem werden. Der Wert sollte in jedem Fall angehoben werden auf mindestens 40 bis 100 ng/ml zum Schutz vor schweren Erkrankungen.

mehr lesen