Mein Magen ist sehr empfindlich! Wie kann ich die „Komplette Palette“ einnehmen?

Die Antwort

Die komplette Palette kurz erklärt

  • Nur bei patentierten Medikamenten gelten strenge Vorschriften: Dosis, Uhrzeit, Regelmäßigkeit! 
  • Bei Mitteln zur Nahrungsergänzung „= NEM“ hingegen ist die Situation sehr entspannt: 
  • Dosis, Uhrzeit und Einnahme können sehr frei gewählt werden. 
  • Diese Freiheit bei der Einnahme kommt Menschen mit „empfindlichem Magen“ zu Gute, wenn die komplette Palette ansteht.

Definition:

  • Die komplette Palette ist eine ergänzende Nährstoff-Methode.
  • Mit diesen wichtigen Nährstoffen werden Arthrose und Osteoporose behandelt.
  • Schmerzende, gebrochene oder anderweitig geschädigte Knochen benötigen zur Reparatur und Renovierung diese passenden Baustoffe.
  • Der Begriff „Komplette Palette“ führt zu einem Video-Trailer, der unser 700-Seiten Buch über die Osteoporose zusammenfasst: Gelbe-Bibel.de:

 Die Einsicht:

  • Der Plan der kompletten Palette sieht die Einnahme vor von: Vitamin D, Magnesium, Vitamin C, Vitamin K2.
  • Bei Problemen können wöchentliche Stufen gewählt werden: Jede Woche wird der Plan um ein Mittel erweitert.
  • Als Erstes empfiehlt sich die Einnahme von Vitamin D, weil es eine Überaktivität im Immunsystems vermindern kann.
  • Die berechnete Zahl der Kapseln zur Aufsättigung mit Vitamin D kann in einem Gefäß bereit gelegt werden. Nach Gefühl können dann aus diesem Gefäß bis zu 5 Kapseln pro Tag (5 x 20 000 = 100 000) eingenommen werden. Für Vorsichtige ist auch eine geringe tägliche Einnahme möglich, dann jedoch über eine längere Zeit.

Es geht auch langsam:

  • Wichtig ist es, dass in den ersten Wochen die Summe des Vitamin D erreicht wird, die für das Vitamin-D-Ziel nötig ist.
  • Es ist ohne Nachteil, wenn die Einnahme statt 5 oder 7 Tage bis zu 30 Tage dauert.
  • Lediglich der Vitamin-D-Effekt ist bei einer längeren Einnahme weniger deutlich spürbar. 
  • Für überempfindliche Menschen bietet es sich an, den Zeitraum auszudehnen. 

Stufenplan:

Das könnte die richtige Reihenfolge für den Stufenplan für eine sogenannte einschleichende Dosierung sein:

  1. Vitamin D3: Kapseln kauen! Kapseln sind präziser dosierbar als Tropfen, denn mit der Temperatur ändert sich die Größe der Öl-Tropfen.
  2. Vitamin K2 100 – 200 Mikrogramm: darf auch gekaut werden, eine unmittelbar zeitgleiche Einnahme mit Vitamin D ist möglich. Bei Osteoporose und Gefäßerkrankungen kann die Dosis auch gesteigert werden.
  3. MagnesiumCitrat 3 x 1g (entspricht 450 g elementares Magnesium) in Wasser: mit einer kleinen Menge beginnen, bei Problemen auf Magnesium-Glycinat -Kapseln wechseln. Glycinat ist von Vorteil, bei Problemen mit Magen und Darm. Zudem fördert es am Abend eingenommen das Einschlafen.
  4. Vitamin C 1000 mg: gibt es auch als niedrig dosierte Retard-Kapsel zu 300 mg, oder in Pulverform.

Erfahrungen:

  • Eine beschleunigte Bauchtätigkeit nach Vitamin C und Magnesium ist nicht selten, doch kann sich im Verlauf verlieren. Hier empfiehlt sich Vitamin C gepuffert (ph-neutral – geringerer Säureanteil, somit magenschonender)
  • Bei Kindern kann man Widerstände gegen die Einnahme vermeiden: Tropfen werden hierzu auf einen Keks oder Cracker gegeben.
  • Viele Erwachsenen bevorzugen hingegen die Einnahme als Kapsel zum Kauen oder Lutschen.
  • Die errechnete Wochendosis zur Erhaltungstherapie kann auch auf einmal genommen werden. Der Körper ist darauf vorbereitet, aus dem Speicher zu leben.

Tipp: Erfahre, wie die Umrechnung von MagnesiumCitrat in reines Magnesium erfolgt.

Informationen zu Wechselwirkungen:

  • Mit Wechselwirkungen zu Arzneimitteln muss man nicht rechnen.
  • Medikamente und Impfstoffe zeigen sogar eine bessere Verträglichkeit.
  • Vitamin D kann vom Prinzip her Nebenwirkungen vermindern. Viele Nebenwirkungen von Medikamenten entstehen oft erst wegen eines Vitamin-D-Mangels und fehlender Nährstoffe.
  • Warum sollte Magnesium zur Vitamin-D-Therapie eingenommen werden? Magnesium und Vitamin D sind Ideale Partner.

Mehr erfahren:

Nährstoffe, die der Körper wirklich braucht:  KomplettePalette.de

Das kompakte Buch zur Osteoporose: Gelbe-Bibel.de

 

Antwort nicht gefunden?

Hier kannst du nach Stichwörtern suchen, um weitere Fragen und Antworten zu finden.

Eigene Frage einreichen?

Hast du eine Frage zum Thema Vitamin D, die wir noch nicht beantwortet haben, dann kannst du über den Button deine Frage bei uns einreichen.

Eigene Frage zu Vitamin D

Antwort per E-Mail erhalten

6 + 6 =

Das könnte dich auch interessieren:

Soll ich Magnesiumcitrat zum Vitamin D nehmen?

Soll ich Magnesiumcitrat zum Vitamin D nehmen?

Die orale Anwendung als Magnesium-Citrat unterstützt das Vitamin-D-System.
In der Kopplung mit Citrat hat man praktisch gleich zwei nützliche Stoffe.
Magnesium ist als Katalysator bei der Energie-Erzeugung in den Mitochondrien unverzichtbar.

mehr lesen
Was sind die Inhalte des Buches: Gesund mit der Kraft der Natur?

Was sind die Inhalte des Buches: Gesund mit der Kraft der Natur?

Mit diesem Buch gelangt man zu einer neuen Stufe des Vitamin-D-Bewusstseins. Der gute Vitamin-D-Spiegel ist notwendig, die Vitamin-D-Aktivierung hinreichend für den gesundheitlichen Erfolg. Man lernt nicht nur alles über den gesundheitlichen Vitamin-Schutz, sondern auch, dass die Vitamin-D-Aktivierung in der eigenen Hand liegt.

mehr lesen
Warum kippt mein Kind immer um? – Kollaps-Neigung bei Jugendlichen

Warum kippt mein Kind immer um? – Kollaps-Neigung bei Jugendlichen

Die Regulation des Kreislaufs, die Spannung in den Ringmuskeln der Arterien geschieht durch Calcium, welches von Vitamin D abhängig ist. Bei einem Mangel reagiert das System zu träge. Die Variabilität nimmt ab. Ursache ist die eingeschränkte elektrische Steuerung bei niedrigen Serum-Calcium. Nach einer Behebung des Mangels verbessern sich meistens die Kreislaufbeschwerden.

mehr lesen