Kann ich mich mit Vitamin D vor Brustkrebs schützen?

Die Antwort

Positive Studienergebnisse zeigen Erfolge bei Brustkrebs

  • Die größte Metastudie zum Thema Brustkrebs-Risiko & Vitamin-D-Spiegel hat 68 Studien aus der ganzen Welt berücksichtigt.
  • Es zeigte sich eine Minderung des Risikos auf etwa „0,2“  (= 20 %) bei einem Vitamin-D-Spiegel von etwa 75 ng/ml: 4 von 5 Fällen weniger.
  • Ein sinkendes Risiko kann bei Fortsetzung der Kurve im Bereich darüber vermutet werden. (Mehr: s.u.)
  • Das zu beweisen ist eine Aufgabe der Forschung, die leider noch nicht in Angriff genommen wurde.

Weitere Faktoren müssen gleichzeitig betrachtet werden:

  • Die zelluläre Aktivität gegen Brustkrebs erfolgt durch das aktive Vitamin D.
  • Um Vitamin D in die aktive Form zu überführen, sollten wir täglich mindestens 6000 Schritte gehen.
  • Eine Ernährung mit kontrollierten Mengen an Phosphat und Calcium sollte beachtet werden.
  • Zur Aktivierung des Vitamin D sollte Im Anschluss an das heiße Duschen die Muskulatur kalt abgeduscht werden.

Das Buch zum Thema: VitaminDNatur.de

Die Einsicht:

Anwendungsbereich:

  • Es gibt viele Frauen, die durch die Ereignisse in der Familie oder im eigenen Leben einen optimalen Schutz vor Brustkrebs suchen.
  • Eine regelmäßige Mammographie mit Röntgenstrahlen (!)  ist lediglich eine Früherkennung, also keine primäre Prävention.
  • Zudem wird immer wieder ein „Intervall-Carzionom“ beklagt: eine Krebsentstehnung zwischen zwei Terminen der Mammographie-Serie.
  • Wünschenswert ist eine vollständige Verhinderung der Entstehung von Krebs auf natürlicher Basis.

Die ungeprüfte Hypothese:

  • Es ist nicht bewiesen, dass ein Vitamin-D-Spiegel von 100 bis 120 ng/ml mit Sicherheit vor Brustkrebs schützt.
  • Ein solcher Wert kann derzeit als unbedenklich angesehen werden, wie die Beobachtung von Calcium und Kreatinin gezeigt hat. 
  • „Milliarden für die Krebsforschung“ werden ausgegeben, um neue synthetische Therapeutika zu entwickeln und zu patentieren.
  • Die primär wirksame Prävention mit Vitamin D würde diese Geschäftsmodelle empfindlich stören.

Der Vitamin-D-Simulator sei hierfür jedem empfohlen.

  • Der Simulator erlaubt die Planung der Einnahme.
  • Der Simulator demonstriert die Dosis-Wirkungs-Beziehung: Mit welcher Einnahme komme ich zum gewünschten Vitamin-D-Spiegel?
  • Die Feuerwehr weiß: Brandschutz-Vorkehrungen sind besser als die besten Löschfahrzeuge.
  • Wir benötigen dringend eine Primärprävention, Vitamin D ist ein natürlicher Kandidat dafür.

Video: Vitamin D hilft gegen Brustkrebs in 3 Dimensionen (48:33 min)

Hier referiert Dr. Raimund von Helden in einem Vortrag mit 250 Folien den Stand des Wissens .

Die Grenzen dieser hypothetischen Betrachtung

Die adaptierte Kurve: Metastudie-Brustkrebs
  • Die Y-Achse der Darstellung ist nicht linear.
  • Daher ist es im Prinzip ungenau, mit einem Lineal die Linie fortzusetzen, wie der grüne Pfeil es andeutet.
  • Die fallende Risiko-Kurve bei steigenden Vitamin-D-Spiegeln wird daher auch bei 120 ng/ml nicht zu Null.
  • Das bedeutet, dass trotz der erfreulichen Verminderung der Risiken immer noch ein verbleibendes Restrisiko gibt.
.

Mehr erfahren:

Brustkrebs & Vitamin D

Zum Risiko für eine Hypercalciämie bei 120 ng/ml Vitamin D
VitaminDPlot.de – Stichwort: Calcium

Krebsrisiko trotz Einnahme von Vitamin D – durch Missachtung der Vitamin-D-Aktivierung

  • Ein unzureichender Nutzen ist bei fehlender sportlicher Betätigung anzunehmen.
  • … bei einem Übermaß von Calcium und Phosphat…
  • … und bei fehlender Wasserkur der Muskeln nach dem heißen Duschen.
  • Zum Nachlesen: VitaminDNatur.de

Zum Einwand „NUR Assoziation“:
Assoziierte Risiken: Muss ich helfen oder alles vergammeln lassen?

Antwort nicht gefunden?

Hier kannst du nach Stichwörtern suchen, um weitere Fragen und Antworten zu finden.

Eigene Frage einreichen?

Hast du eine Frage zum Thema Vitamin D, die wir noch nicht beantwortet haben, dann kannst du über den Button deine Frage bei uns einreichen.

Eigene Frage zu Vitamin D

Antwort per E-Mail erhalten

1 + 14 =

Das könnte dich auch interessieren:

Wie hoch sind die Kosten für die komplette Palette?

Wie hoch sind die Kosten für die komplette Palette?

Schon für einen geringen Beitrag kann der menschliche Körper mit 4 wichtigen Nährstoffen optimal versorgt werden als Schutz vor Osteoporose.
Vitamin D: der Dirigent
Magnesium: (Magnet für die Elektronen)
Vitamin K2 (Knochenkonstruktion)
Vitamin C (Collagenfasern)
Sport zur Aktivierung

mehr lesen
Welche 10 Irrtümer und Trugschlüsse gibt es zur Osteoporose?

Welche 10 Irrtümer und Trugschlüsse gibt es zur Osteoporose?

Die 10 häufigsten Irrtümer und Trugschlüsse zur Krankheit Osteoporose werden hier genannt und erklärt. Themen wie Schicksal, Alterserkrankung, Wechseljahre, Knochendichtemessung, Hüftfrakturen, Osteoporose-Mediakmente und Kalzium werden erläutert.
Osteoporose ist u.a. durch einen Mangel an wichtigen Nährstoffen verursacht.

mehr lesen
Warum gibt es so viele Menschen mit Sonnenallergie?

Warum gibt es so viele Menschen mit Sonnenallergie?

Wir gehen der Frage auf den Grund Für die meisten Sonnenallergiker gilt: Die Vitamin-D-Speicher sind praktisch leer! Daher kann der Körper sich nicht aus eigener Kraft gegen die Sonne schützen. Um den Speicher wieder aufzufüllen müsste man in die Sonne gehen - das...

mehr lesen