Ich kann Magnesiumcitrat schlecht vertragen – Was kann ich machen?

Die Antwort

Magnesium-Glycinat eine Empfehlung!

  • Etwa jeder 10. kann Magnesium in der Bindung mit Citrat wegen der sauren Anteile nicht vertragen
  • Manche Menschen klagen über Magen-und Darmprobleme, andere über Sodbrennen und Kopfschmerzen.
  • Es empfiehlt sich der Wechsel zu der Kopplung an „Glycin„.
  • Das ist die kleinste Aminosäure, die der Körper gut nutzen kann.

Die Einsicht:

  • Nicht jeder verträgt Magnesiumcitrat
  • Magnesiumchlorid wird erst gar nicht für die orale Einnahme empfohlen.
  • Eine konzentrierte Lösung von Magnesiumchlorid brennt an offenen Stellen der Haut.
  • Ein Fußbad ist für manch einen zu aufwendig und wahrscheinlich nicht effizient genug.

Magnesiumglycinat: Die Kopplung an Glycin, am besten in Kapselform verabreicht, ist meist eine Verbesserung, gerade beim Dauerthema „Sodbrennen“.

Während Citrat einen schönen Zitronen-Geschmack hat, ist die Glycinat-Form ins Glas gerührt nur für Freaks genießbar, daher empfiehlt sich besser eine Kapsel!

Mehr dazu:

Stimmt es, dass ich zum Vitamin D auch Magnesium nehmen muss?

 

Antwort nicht gefunden?

Hier kannst du nach Stichwörtern suchen, um weitere Fragen und Antworten zu finden.

Eigene Frage einreichen?

Hast du eine Frage zum Thema Vitamin D, die wir noch nicht beantwortet haben, dann kannst du über den Button deine Frage bei uns einreichen.

Eigene Frage zu Vitamin D

Antwort per E-Mail erhalten

15 + 11 =

Das könnte dich auch interessieren:

Kann ein Vitamin-D-Spiegel von 90-100 ng/ml den Typ 1 Diabetes heilen?

Kann ein Vitamin-D-Spiegel von 90-100 ng/ml den Typ 1 Diabetes heilen?

Die Funktionsweise des Immunsystems wurde intensiv erforscht. Es hat sich gezeigt, dass schwere Krankheitsverläufe oft durch eine Überaktivität des Immunsystems verursacht werden. Erfreulicherweise wurde nachgewiesen, dass ein hoher Vitamin-D-Spiegel eine regulierende und bremsende Wirkung aufweist, die die Überreaktion des Immunsystems effektiv unterbinden kann. Hier zeigt sich das Potenzial von Vitamin D im Kampf gegen die zerstörerische Immunreaktion auf die Inselzellen.

mehr lesen
Darf ich bei Vitamin-D-Einnahme meine Medikamente reduzieren?

Darf ich bei Vitamin-D-Einnahme meine Medikamente reduzieren?

Eine gute Vitamin-D-Versorgung berechtigt nicht zum eigenmächtigen Absetzen lebenswichtiger Medikamente, wie z.B. Schilddrüsenhormone, Blutdrucksenker, Immumsuppressiva, Antidepressiva, Cortison. Das Reduzieren von Medikamenten gehört immer in ärztliche Hände und verbietet Selbstexperimente.

mehr lesen
Welche 10 Irrtümer und Trugschlüsse gibt es zur Osteoporose?

Welche 10 Irrtümer und Trugschlüsse gibt es zur Osteoporose?

Die 10 häufigsten Irrtümer und Trugschlüsse zur Krankheit Osteoporose werden hier genannt und erklärt. Themen wie Schicksal, Alterserkrankung, Wechseljahre, Knochendichtemessung, Hüftfrakturen, Osteoporose-Mediakmente und Kalzium werden erläutert.
Osteoporose ist u.a. durch einen Mangel an wichtigen Nährstoffen verursacht.

mehr lesen