Muss es eine hochdosierte Vitamin-D-Therapie sein, oder reicht auch weniger?

Die Antwort

„Hochdosis-Vitamin D“ – das ist vielleicht genau die Menge, die der Körper braucht. Für Vitamin D gelten die selben Regeln wie für alle Stoffe der Biologie:
  • Um eine Wirkung zu erzielen, muss der Wirkstoff im Körper nachweisbar sein: der Wirkspiegel.
  • Eine Packung mit einer Vitamin-D-Dosis von 1000 Einheiten pro Tag kann den Wirkspiegel kaum von der Stelle bewegen.
  • Viele stellen erst nach vielen Monaten mit 1000 Einheiten fest: „Eine Baby-Dosis zu nehmen – das war verschwendete Zeit!“
  • Eine Dosis sollte bei jedem Vitamin so bemessen sein, dass ein natürlicher Zustand erreicht wird.
www.Grassrootshealth.net ist die internationale Organisation von kompetenten Wissenschaftlern: Die Empfehlung lautet: Der Vitamin-D-Spiegel sollte bei mindestens 40 – 60 ng/ml liegen ! Diesen Wert haben in tropischen Ländern fast alle, in Deutschland hingegen nur die wenigsten Menschen.

Die Einsicht:

Ob eine Dosis „hoch“ ist – das ist relativ:
  • Sind 1000 Euro viel Geld? – Wer mit 300.000 Euro verschuldet ist, der wird mit 1000 Euro keinesfalls schuldenfrei.
  • Sie benötigen genau die Menge Vitamin D, die den Vitamin-D-Spiegel auf ein natürliches tropisches Niveau hebt.
  • Die Dosis ist abhängig vom Vitamin-D-Spiegel, dem Körpergewicht und dem Zielwert. Nutzen Sie den www.vitaminDrechner.de
  • Eine Dosis von 300.000 Einheiten kann bei einem Gewicht von über 100 kg viel zu wenig sein: www.VitaminDsimulator.de
Bedenken Sie dass 40.000 Einheiten lediglich 1 Milligramm sind. Alle Steroidhormone inklusive Vitamin D werden im Milligramm-Bereich dosiert: z.B 0,5-2 mg (Pille),100 mg (Progesteron) oder 250 mg (Testosteron-Depot). Beim Vitamin D sind 400.000 IE lediglich 10 mg!

Mehr dazu:

Keine Angst vor Nullen: www.vitamindservice.de/nullen Vitamin D verstehen: www.vitamindservice.de/node/857 Welches Ziel wählen die anderen? www.vitaminDservice.de/node/2200 Was ist normal beim Vitamin-D-Spiegel? www.vitaminDziel.de Englisch: Dokument der Wissenschaftler zur Empfehlung 40- 60 ng/ml

Antwort nicht gefunden?

Hier kannst du nach Stichwörtern suchen, um weitere Fragen und Antworten zu finden.

Eigene Frage einreichen?

Hast du eine Frage zum Thema Vitamin D, die wir noch nicht beantwortet haben, dann kannst du über den Button deine Frage bei uns einreichen.

Eigene Frage zu Vitamin D

Antwort per E-Mail erhalten

11 + 2 =

Das könnte dich auch interessieren:

Wie geht das Sonnenbaden nach der Zifferblatt-Regel?

Wie geht das Sonnenbaden nach der Zifferblatt-Regel?

Die Zifferblatt-Regel dient der Orientierung für die Zeit, in der ein effektives Sonnenbad eingenommen werden sollte. Diese „Uhren-Regel“ oder „Zifferblatt-Regel“ bedient sich einfachen Regeln und ist leicht zu merken.
So kann die erlaubte optimale Zeit für ein medizinisch sinnvolles Sonnenbad errechnet werden.

mehr lesen
Warum habe ich jedes Jahr Probleme mit der Zeitumstellung im März?

Warum habe ich jedes Jahr Probleme mit der Zeitumstellung im März?

Vitamin-D-Mangel schaltet den Körper in den Winterschlaf-Modus. So konnte das Überleben ohne Nahrung ermöglicht werden. In den Wintermonaten sinkt der Vitamin-D-Spiegel monatlich ab. Der Vitamin-D-Speicher ist leer, der Vitamin-D-Spiegel auf dem Tiefpunkt. Frühjahrsmüdigkeit ist der Tiefpunkt, des ausgeprägten Vitamin-D-Mangels.

mehr lesen